Änderung im Versand
translation missing: de.general.accessibility.skip_to_content

Änderungen im Versand aufgrund der Covid-19-Situation

Die Auswirkungen des Coronavirus betreffen verschiedene Bereiche unseres Lebens. Trotz der kritischen Situation besteht natürlich Freude über die hohe Bestell-Quote im Online Handel. Das hat allerdings die Überlastung von Versanddienstleistern und damit Verzögerungen bei Lieferungen zur Folge. Durch den extremen Anstieg an Paketsendungen kann DHL die Zustellung unserer Pakete auf unbestimmte Zeit nicht gewährleisten. Da wir trotzdem weiterhin den Versand Deiner Köstlichkeiten gewährleisten möchten, nehmen wir einen Wechsel des Versanddienstleisters vor. Das bedeutet, dass Deine Pakete ab sofort per UPS zugestellt werden. In wenigen Tagen wird diese Änderung vollständig in unser System übertragen sein. Alle Informationen zur aktuellen Umstellung im Versand sind folgende:

  • Deine Bestellung kannst Du Dir wie gewohnt nach Hause schicken lassen
  • Der Betrag der Versandkosten wird vorerst nicht geändert
  • Bei Deiner Bestellung gibst Du bei den Versandoptionen wie gewohnt „DHL“ an
  • Selbstabholungen sind weiterhin möglich und es ändert sich hierbei nichts

Natürlich kann es dennoch vorkommen, dass Deine Bestellung etwas später bei Dir eintrifft, als gewohnt. Leider sind auch wir der aktuell herrschenden Lage ausgesetzt, geben aber unser Bestes, damit Du weiterhin versorgt bleibst. Wir halten Dich auf dem Laufenden und entschuldigen uns, falls Dein Paket nicht pünktlich bei Dir eintrifft.

Genussprofil 13: Edamame

Genussprofil 13: Edamame

Edamame – noch nie gehört? Kein Wunder, denn diese Spezialität ist vor allem in Japan beliebt und hierzulande nur Wenigen bekannt. Weil wir finden, dass Euch da was absolut Geniales entgeht, stellen wir Euch die leckere Edamame vor. Viel Spaß!

Inhaltsverzeichnis

 

Edamame – Was ist das?


Als Edamame bezeichnet man sowohl die noch unreifen geernteten Sojabohnen als auch die daraus zubereiteten Gerichte. Im japanischen bedeutet „Edamame“ so viel wie „Bohnen am Zweig“ oder „Stängelbohnen“.

In Japan gart man sie im Ganzen in ihrer Hülse und serviert sie leicht gesalzen. Die kleinen Bohnen werden gerne genascht. So, wie wir Salzbretzel oder Nüsse zum Bier in der Kneipe kennen, serviert man die Edamame in japanischen Kneipen zum Snacken.

Geschichte


Die früheste urkundliche Erwähnung des Begriffs Edamame stammt aus dem Jahr 1275, als sich der japanische Mönch Nichiren in einer Notiz bei einem Gemeindemitglied für das Geschenk Edamame bedankte. In Kalifornien rückte im Jahr 1980 mit dem Sushi-Boom und dem einhergehenden steigenden Interesse für die japanische Kultur auch die Edamame in den Fokus.

Nährwertangaben


Asiaten wissen, wie man gesund und lecker genießt. Das beweist auch die Edamame: Knusprig, lecker und voll mit wertvollen Nährstoffen, wie Eiweiß, Omega-3-Fettsäuren, Vitamine, Proteine und Ballaststoffe. Mit nur 370 Kalorien auf 100g ist die Edamame als Knabberei sehr leicht und straft uns nicht mit einem schlechten Gewissen (anders als Kartoffelchips).

Brennwerte / Energy 370 kcal / 1549 kJ
Eiweiß / Protein  41,3 g
Kohlenhydrate / Carbohydrates
davon Zucker
 19,4 g
    7,6g
Fett / Fat
  gesättigt / saturated
 14,1 g
   3,0 g
Ballaststoffe / Fiber, total dietary  17,2 g
Salz / Salt < 1,0 g

 

Wie bereite ich Edamame zu?


Edamame in der Schote

Die Edamame werden in einem Topf mit gesalzenem Wasser fünf Minuten gekocht und anschließend in einer Schale mit Meersalz und wahlweise anderen Gewürzen (z. B. Chili, Knoblauch) verfeinert. Die weichen Bohnen werden aus der Schote gedrückt und als Beilage oder Snack gegessen. Sie sind eine schmackhafte Ergänzung in Süßkartoffel-Salaten, Gemüsepfannen und Nudelsuppen.

Geröstete und gesalzene Edamame

Die gerösteten und gesalzenen Edamame kann man einzeln knabbern, Nussmischungen hinzufügen oder über Salat streuen. Durch den hohen Ballaststoffgehalt sättigen die kleinen Bohnen besonders gut und eignen sich hervorragend als gesunde Stärkung für den kleinen Hunger zwischendurch.

Ob kalt oder warm: Edamame schmecken gut in Kombination mit Nudeln, Tofu, Gemüse und Nüssen.

Fazit – Warum Edamame essen?


Wer die Edamame einmal probiert hat, wird sie lieben. Nicht nur geschmacklich zu empfehlen, sondern auch, was Kalorienbilanz und Nährstoffe betrifft. Gesund genießen – was will man mehr?! Beim nächsten Serien-Marathon oder Filmeabend einfach mal Schokolade oder Chips durch die crunchigen Bohnen austauschen.

Wo kann ich Edamame kaufen?


Bei uns natürlich! Im Ecoterra Store findet Ihr die Edamame geröstet und gesalzen in verschiedenen Verpackungsgrößen. Wir knabbern sie selbst gerne während der Arbeit und empfehlen Sie für Euren Besuch - überraschte Gesichter sind Euch damit garantiert.

Wenn Du bereit bist, Dir diesen hoch geschätzten, japanischen Snack nicht entgehen zu lassen, dann sichere Dir gleich Deinen Proviant Edamame für den nächsten Filmabend. Passenderweise zu einem Anime?! :)

Frische Edamame in der Schote gibt es in Asia-Läden zu kaufen und werden in verschiedener Form auch in asiatischen Restaurants und Szene-Lokalen angeboten.

Nächster Artikel Genussprofil 12: Grüne Flageolet-Bohnen

Kommentare

cuFCIgkR - April 18, 2020

HpoWGxSIthrkTf

OIPEmGciuBCyLeTK - April 18, 2020

liTOWSILYRXe

BbMCXVioHLgFKAQ - April 16, 2020

gUFWQBdPRET

ypxwuinl - April 16, 2020

NjMwRxXAZKSh

zWhXbMAP - April 15, 2020

lkRMLciVXPqzEtxg

reOydUTkvqzK - April 15, 2020

ApTOJlSLRB

SAfHxEqwCkJvRiWo - April 13, 2020

dAjCrKGxvm

ylPheNVsjUOH - April 13, 2020

JDPLXsogF

zYlaPRvHoh - April 10, 2020

VfMqUKFynZiDks

fORTrikZKCHNFMbq - April 10, 2020

pYahbTLJouOHxVS

Kommentieren

Kommentare werden überprüft

*Pflichtfelder

Nach oben